Der Glasfaser-Ausbau in den SG Bardowick und Gellersen hat begonnen! Jetzt noch einsteigen!
Vorvertrag abschließen

Noch nicht dabei? Jetzt mitmachen!

Aktuelle Meldungen

Veröffentlicht am 20.07.2018

Das Glasfasernetz kommt! - auch für Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt

Was lange währt, wird endlich gut! Bis zuletzt war ungewiss, ob die Gemeinden der Vermarktungsphase 2 ebenfalls vom Glasfaserausbau profitieren können. Nach der Verschiebung des Stichtages und der Optimierung der Ausbauplanung steht nun aber fest: Auch Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt erhalten das Glasfasernetz „bis ins Haus“.

Mit Bandbreiten von wenigstens 30 Mbit/s gelten die Gemeinden zwar als „grundversorgt“, jedoch wirklich fit für die Zukunft sind sie erst mit einer Glasfaserleitung bis in jedes Haus. Nachdem die unterversorgten Gemeinden der Vermarktungsphase 1 bereits ordentlich vorgelegt hatten – dort läuft der Ausbau durch die Elbkom auf Hochtouren – drohten die besser versorgten Gemeinden den Anschluss zu verlieren…

„Wir läuten nun auch für die Gemeinden Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt das Ende des Kupferzeitalters ein! Wir werden für beide Samtgemeinden eine flächendeckende Versorgung mit bis zu 1000 Mbit/s ermöglichen“, erklärt Matthias Theisen, Geschäftsführer der NGN Telecom. Der auf den Glasfaserausbau spezialisierte Anbieter NGN Telecom wird das Glasfasernetz der Elbkom betreiben und investiert nun auch in den Netzausbau in Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt. Startschuss für die Ausführungsplanung und Feinabstimmung mit den Gemeinden ist nach den Sommerferien. Der erste Spatenstich wird dann im Q4 erfolgen. Die Angebote werden unter der Marke „DBN – das bessere Netz“ vermarktet und bieten neben Internetzugängen mit 50, 100, 400 oder 1000 Mbit/s auch Telefonie und auf Wunsch auch Fernsehen.

Für die beiden Samtbürgermeister Heiner Luhmann und Josef Röttgers ist das ein Traumergebnis: „Die NGN hat die mit Abstand überzeugendsten Kundenprodukte für Privathaushalte und Gewerbekunden im Portfolio. Wir freuen uns sehr, dass nun alle Bürger der beiden Samtgemeinden in den Genuss des schnellen Internets und modernster Glasfaser-Technologie bis ins Haus kommen können“, sind sich beide einig. „Dass der Hausanschluss für Eigentümer und Mieter bis zum Baustart kostenfrei ist, sollte nun auch die letzten Zweifler ins Boot holen.“

Für alle, die sich noch nicht für den kostenfreien Anschluss an das Glasfasernetz entscheiden konnten, hält NGN Telecom dieses Angebot aufrecht, bis die Bagger vorfahren und die Tiefbauarbeiten beginnen. Ein durchaus attraktives Angebot, denn, ist das Glasfasernetz erst einmal fertig gestellt, kostet die nachträgliche Anbindung den Eigentümer 1500 bis 2000,- Euro. „Der Grund dafür ist schlicht, dass die Tiefbau- und Verlegearbeiten dann nicht wie jetzt an einem Stück, sondern für jeden Anschluss gesondert durchgeführt und koordiniert werden müssen“, erklärt Matthias Theisen, Geschäftsführer der NGN Telecom diesen Umstand.

„Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt werden durch den Ausbau des Glasfasernetzes fit für das Gigabit-Zeitalter“, kommentieren Luhmann und Röttgers die Situation. Auch für Ortschaften mit einem so hohen Wohlfühlindex wie den der Samtgemeinden ist das ein wichtiger Standortfaktor. „Der Bandbreitenbedarf steigt stetig“, sagt Heiner Luhmann. „Und das nicht nur, weil in einer Familie die Kinder alle gleichzeitig surfen oder streamen, sondern, weil auch die Arbeitswelt zunehmend digitalisiert wird. Wer im HomeOffice vernünftig arbeiten will oder muss, braucht ohne Zweifel schnelles Internet.“ Fehlt die digitale Infrastruktur, kann die schönste Gemeinde schnell ins Hintertreffen geraten. „Auch jene, die bislang noch gut auf all die Bits und Bytes verzichten konnten, sollten sich bewusst machen, dass die digitale Zukunft bereits begonnen hat.“ ergänzt Josef Röttgers. Schon bald, da herrscht auch unter Experten Einigkeit, werden fast alle Haushalte Bandbreiten benötigen, die nur über Glasfasernetze zu er-reichen sind. „Kupfernetze, das muss man sich immer wieder in Erinnerung rufen, wurden verlegt, um zu telefonieren oder fernzusehen“, bringt Theisen den Unterschied auf den Punkt. „Das Internet als weltumspannendes Datennetz besteht dagegen aus unzähligen Glasfaserkabeln. Und die bringen wir nun bis in jedes Haus. Daher gibt es bei uns das Internet in seiner schnellsten Form und ohne Geschwindigkeitseinbußen.“ Das Potential der Glasfaser kennt dabei keine Grenzen. Wer einmal ans schnelle Glasfasernetz angeschlossen ist, bleibt auch in Zukunft fit für alles was die Digitalisierung unseres Lebens noch erfordern mag.

Antworten auf alle Fragen rund um die Glasfaser, den Ausbau, die Produkte, die Technik und den Wechselprozess gibt es auf der Webseite https://www.glasfaser-bardowick-gellersen.de oder beim telefonischen Kundenservice unter 04176/ 937 9020.

Veröffentlicht am 07.06.2018

Bangemachen gilt immer noch nicht!

In den Samtgemeinden Bardowick und Gellersen verärgert die Telekom Deutschland nach wie vor Ihre Kunden, indem sie deren Telefon- oder DSL-Verträge kündigt. ACHTUNG! Wer der Aufforderung folgt, einen neuen Vertrag abzuschließen, geht eine neue Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten ein und bindet sich weiterhin an das alte Kupfernetz. Auch wenn die Telekom in ihrem Schreiben etwas anderes behauptet – zukunftssicher ist das nicht.

Deswegen hier die clevere Alternative:

  1. Bei DBN gibt’s den Glasfaseranschluss – und der ist wirklich zukunftssicher

  2. Im Bauzeitenplan sehen Sie, wann bei Ihnen ausgebaut wird

  3. Wenn Ihr Glasfaseranschluss erst nach dem Telekom-Kündigungstermin fertig wird, überbrücken Sie die Zeit mit einem monatlich kündbaren DSL-Vertrag (z.B. easybell, congstar flex, 1&1, O2). Welcher bei Ihnen verfügbar ist, finden Sie bei check24.de - nicht vergessen, die Vertragslaufzeit 1 Monat als Suchkriterium anzugeben.

  4. Dadurch entstehende Einmalgebühren erstatten wir Ihnen bis zur Höhe von 99 EUR, indem wir Ihnen in den ersten vier Monaten das Grundentgelt für Ihren DBN-Tarif erlassen. Dazu einfach Kündigung der Telekom Deutschland und Rechnung von easybell & Co. per Mail an info@dbn.de.

Glasfaser – jetzt erst recht!

Hier nochmal Ihre Vorteile mit Glasfaseranschluss:

  • Highspeed-Internet mit 1'000 Mbit/s
  • günstige Tarife ab 24,90 EUR monatlich
  • zukunftssicheres Glasfasernetz
  • kostenfreie Aufwertung Ihrer Immobilie

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gern unter (04176) 937 9020.

Hier direkt abschließen!




Kündigungsschreiben der Telekom Deutschland
Veröffentlicht am 06.06.2018

Jetzt aber schnell!

Ab sofort ersetzen wir den Tarif DBN 200 durch DBN 400. Damit gibt es doppelte Geschwindigkeit zum gleichen Preis. Alles andere bleibt wie gehabt: Festnetzflat inklusive, TV für 5 EUR monatlich.

Alle Kunden, die DBN 200 gebucht haben werden automatisch auf DBN 400 umgestellt. Alle anderen können natürlich den Tarif wechseln bzw. sich noch anschließen.

Hier direkt abschließen!

Veröffentlicht am 14.05.2018

Bauzeitenplan steht

Lang erwartet, nun endlich da: der Bauzeitenplan für den Ausbau der Phase1...

Veröffentlicht am 04.04.2018

Ausbau in Wittorf und Kirchgellersen

Nachdem noch im Dezember 2017 der Baustart mit symbolischen Spatenstichen in Wittorf und Kirchgellersen vollzogen wurde, geht es nun mit dem Ausbau voran. Das beauftragte Tiefbauunternehmen Kuhlmann aus Lüneburg nutzte die Winterzeit für Vorbereitungen und Einrichtung eines Bauhofes im Ausbaugebiet. So kann nun mit Ende der Frostperiode direkt mit dem Ausbau begonnen werden. In Wittorf sind die Bagger bereits im Neulander Weg im Einsatz. Ab 9. April wird auch in Kirchgellersen, Am Steinbint ausgebaut. Der Ausbau wird parallel vorangetrieben, um ab dann ab Mitte des Jahres die ersten Anschlüsse aktivieren zu können.

Zuletzt waren die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt aufgerufen, sich dem Glasfaserausbau ebenfalls anzuschließen. Obwohl hier die avisierte Teilnahmequote bislang nicht erreicht ist, wird nun die Ausbauplanung überarbeitet und optimiert, um auch hier den Ausbau doch noch zu ermöglichen. Alle, die bislang nicht dabei sind, können sich noch den kostenfreien Anschluss ihres Hauses ans hochmoderne Glasfasernetz sichern.

Veröffentlicht am 19.03.2018

Warten auf den Frühling – Warten auf den Baustart

Während der Winter für und Frost und Schnee sorgt, laufen die Vorbereitungen für den Baustart in Kirchgellersen. Sobald die Bautätigkeit aufgenommen werden kann, geht es in Kirchgellersen Nord los. Das betrifft folgende Bereiche: Dachtmisser Straße, Kindergartenweg, An den Bauernwiesen, Im Wiesengrund, Hornwiesenring, Im Ortfeld, Beim Backhaus, Am Apfelgarten, In der Peul, Einemhofer Weg, Hünenkamp, Kohdiekskamp, Im Dorfe, Klosterplatz.

Auch in Wittorf und Radbruch laufen die Vorbereitungen für den Beginn des Ausbaus. Weitere Infos folgen…

Veröffentlicht am 19.03.2018

Quote für Phase 2 nicht erreicht – aber wir geben nicht auf!

Bis Ende Februar waren die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt aufgerufen, sich zu entscheiden, ob sie am Glasfaserausbau in den Samtgemeinden Bardowick und Gellersen teilhaben wollen. Nach Verlängerung der Frist gab es zuletzt in jedem zweiten Haus Interesse und die Bereitschaft, sich den Anschluss ans Netz der Zukunft zu sichern. Bezogen auf die Haushaltszahl wurde die avisierte Beteiligungsquote aber nicht erreicht.

Um den Ausbau dennoch zu ermöglichen, prüfen und optimieren wir nun intensiv die Ausbauplanung und werden jene Teilbereiche gezielt adressieren, in denen die Teilnahme bislang unterdurchschnittlich ist. „Wir sind zuversichtlich, mit diesen Maßnahmen noch im zweiten Quartal eine positive Ausbauentscheidung treffen zu können und bitten alle Bürgerinnen und Bürger, die bereits mitmachen, um noch etwas Geduld.“, so Matthias Theisen von NGN. „Alle Haushalte, die sich jetzt noch anschließen, kommen natürlich auch in den Genuss aller Vorteile inkl. kostenfreiem Hausanschluss.“ So könnten die Gemeinden Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt doch noch von schnellem Internet per Glasfaser bis in Haus profitieren.

Ungeachtet der Vermarktung in den Gemeinden Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt läuft der Ausbau in den unterversorgten Gebieten der Samtgemeinden wie geplant an. In der ersten Phase des Projektes Glasfaser Bardowick Gellersen hatten sich bereits 75% der Haushalte für den Ausbau ausgesprochen. Noch im letzten Jahr erfolgte mit den bauausführenden Fachfirmen der Baustart in Wittorf und Kirchgellersen. Der Ausbau wird nun nach Ende der Frostperiode von dort aus vorangetrieben.

Veröffentlicht am 05.02.2018

Noch zu wenige Interessenten – Fristverlängerung bis 28.02.2018

Es bleibt spannend! Bis Ende Januar hatten sich noch zu wenige Haushalte für das neue Glasfasernetz in Reppenstedt, Bardowick und Vögelsen ausgesprochen. Nun wird die Frist um genau vier Wochen verlängert – haben sich bis 28. Februar weitere 530 Haushalte für das neue Netz ausgesprochen, wird gebaut. Wenn nicht, bleibt alles beim Alten und Reppenstedt, Bardowick und Vögelsen verpassen eine große Chance.

Seit Mitte November waren die Bürgerinnen und Bürger von Reppenstedt, Bardowick und Vögelsen aufgerufen, sich dem Ausbauprojekt Glasfaser Bardowick Gellersen anzuschließen und sich den kostenfreien Anschluss ans Glasfasernetz zu sichern. In den letzten beiden Wochen hat das Interesse deutlich zugenommen. Die Infobüros in Reppenstedt, Vögelsen und Bardowick waren teilweise stark frequentiert und es bildeten sich Schlangen. „In der Vorweihnachtszeit und den Ferien zum Jahreswechsel haben viele anderes im Kopf gehabt und kommen jetzt in die Infobüros, um sich über Projekt, Technik und Tarife zu informieren.“ so Sandra Escher, Kundenberaterin bei NGN. „Der Andrang ist sehr hoch, es besteht noch Beratungsbedarf.“

Um allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die nötige Zeit zu geben, um sich in Ruhe zu informieren und zu entscheiden, wird die Frist bis zum 28.02.2018 verlängert. „Wir sind auf einem guten Weg und überzeugt, dass wir es schaffen können!“, bekräftigen die Samtgemeindebürgermeister Josef Röttgers und Heiner Luhmann. Jetzt wird es also darauf ankommen, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger auch in den vermeintlich gut mit Breitband versorgten Gemeinden entscheiden, ob sie am kostenfreien Glasfaserausbau teilhaben wollen.

Die Infobüros werden vom 13. bis 28.2. wie folgt geöffnet sein

Reppenstedt, Gellersenhaus, Dachtmisser Straße 4a

  • dienstags 10 - 18 Uhr
  • mittwochs 10 - 20 Uhr
  • donnerstags 10 - 18 Uhr


    Bardowick, Gemeindebüro, Schulstraße 12

  • dienstags 10 - 18 Uhr
  • donnerstags 10 - 18 Uhr


    Vögelsen, Gemeindebüro, Lüneburger Straße 8

  • mittwochs 10 - 20 Uhr


Ihre Fragen beantworten wir Ihnen von Mo-Fr 8-20 Uhr auch unter (04176) 937 9020
Hier direkt abschließen!

Veröffentlicht am 22.01.2018

Fernsehen über Glasfaser - Plug & Play!

Für Haushalte mit Kabelanschluss wird der Umstieg aufs neue Glasfasernetz besonders einfach. Zusätzlich zum IPTV-Signal, welches über den schnellen Glasfaser-Internetzugang übertragen wird, speist DBN in Reppenstedt, Bardowick und Vögelsen das Fernsehprogramm auch per DVB-C als Kabelfernsehsignal ins Glasfasernetz ein. So können jene Kunden, die die TV-Option buchen, Ihre bislang am Kabelanschluss genutzten Fernseher und Receiver direkt weiternutzen. Die Verteilung des Fernsehsignals im Haushalt erfolgt dabei durch einfaches Umstecken vom bisherigen Kabelanschlusses auf die Koax-Buchse am Glasfaser-Netzabschlussgerät (ONT). Die angebotenen TV-Programme über DVB-C und IPTV sind identisch, ein Mischbetrieb ist jederzeit möglich – z.B. mit IPTV im Wohnzimmer und DVB-C im Schlafzimmer.

Die Internetversorgung erfolgt unabhängig von der Koax-Verkabelung über einen geeigneten Breitbandrouter (z.B. AVM-Fritzbox), welcher an das Glasfaser-Netzabschlussgerät (ONT) angeschlossen wird.

Weitere Infos und Antworten auf Ihre Fragen, z.B. zur Versorgung in Mehrfamilienhäusern, beantworten wir Ihnen gern unter 04176/ 937 90 20.

Veröffentlicht am 22.12.2017

Es geht los! Erster Spatenstich ist erfolgt

In der Tiefbauausschreibung konnte sich mit dem Lüneburger Bauunternehmen Kuhlmann Leitungsbau eine erfahrene Fachfirma aus der Region durchsetzen. Durch gute Vorbereitung und rasche Vergabe konnte der Bau des Netzes noch vor Jahresende gestartet werden.

Die beiden Samtgemeindebürgermeister Heiner Luhmann und Josef Röttgers starteten gemeinsam mit den Bürgermeistern der Gemeinden, Vertretern der ElbKom, welche das Netz errichtet, des Planungsbüros LCH, des Netzbetreibers NGN Telecom und des Tiefbauunternehmens Kuhlmann den Netzausbau in ihren Samtgemeinden. Am 15. und 20. Dezember erfolgten so die ersten symbolischen Spatenstiche an den beiden Technik-Standorten in Wittorf für die Samtgemeinde Bardowick und Kirchgellersen für die Samtgemeinde Gellersen. Im neuen Jahr wird der Ausbau rasch vorangetrieben, sobald es die Witterungsbedingungen zulassen.

Uwe Luhmann von der Elbkom zeigte sich erfreut, dass der avisierte Zeitplan auch für den Baustart eingehalten wurde, dankte allen Beteiligten und wünschte eine besinnliche Weihnachtszeit zum Krafttanken, um dann im neuen Jahr voller Elan die Samtgemeinden fit für die digitale Zukunft zu machen.

In diesem Sinne wünschen wir allen Kunden und Interessenten eine schöne Weihnachtszeit.

Veröffentlicht am 05.12.2017

Individuelle Vor-Ort-Beratung

Zwischen 5. Dezember und 31. Januar können Sie sich in Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt individuell beraten lassen (mit Ausnahme der Weihnachtsferien). Wir erwarten Sie dienstags bis donnerstags und beantworten Ihre Fragen, erklären Ihnen Technik und Tarife und helfen Ihnen in Vertragsfragen. Kommen Sie vorbei!


Reppenstedt, Gellersenhaus, Dachtmisser Straße 4a

  • dienstags 10 - 18 Uhr
  • mittwochs 10 - 20 Uhr
  • donnerstags 10 - 18 Uhr


    Bardowick, Gemeindebüro, Schulstraße 12

  • dienstags 10 - 18 Uhr
  • donnerstags 10 - 18 Uhr


    Vögelsen, Gemeindebüro, Lüneburger Straße 8

  • mittwochs 10 - 20 Uhr


Ihre Fragen beantworten wir Ihnen auch gern unter (04176) 937 9020.

Hier direkt abschließen!

Veröffentlicht am 29.11.2017

Infoabende in Reppenstedt, Flecken Bardowick und Vögelsen

Informationsveranstaltungen ab Mitte November

Seit 20. November finden die Infoveranstaltungen für Reppenstedt, Flecken Bardowick und Vögelsen zum Glasfaserausbau statt. Dort wird das Projekt samt Ablauf, sowie die konkreten Angebote und der Wechselprozess vorgestellt.

Wann und Wo?

  • Montag, 20.11.2017, 19 Uhr im Schützenhaus, St. Dionyser Weg 2, 21357 Bardowick
  • Donnerstag, 23.11.2017, 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule, Ostlandstraße 1, 21391 Reppenstedt
  • Montag, 27.11.2017, 19 Uhr im Schützenhaus, St. Dionyser Weg 2, 21357 Bardowick
  • Mittwoch, 29.11.2017, 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule, Ostlandstraße 1, 21391 Reppenstedt
  • Donnerstag, 30.11.2017, 19 Uhr im Schützenhaus, St. Dionyser Weg 2, 21357 Bardowick
  • Montag, 04.12.2017, 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule, Ostlandstraße 1, 21391 Reppenstedt
  • Mittwoch, 06.12.2017, 18 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Vögelsen, Schulstraße 6, 21360 Vögelsen
Veröffentlicht am 07.11.2017

Glasfaserausbau startet durch – nun auch für Flecken Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt

Hohe Beteiligung in den unterversorgten Gemeinden

Nachdem am 20. Oktober die Frist für die kostenfreie Teilnahme an Phase 1 des Ausbauprojektes Glasfaser Bardowick Gellersen ablief, haben rund 4200 Haushalte aus den Gemeinden Barum, Wittorf, Handorf, Radbruch, Mechtersen in der Samtgemeinde Bardowick, sowie Kirchgellersen, Westergellersen, Südergellersen, Heiligenthal und Dachtmissen in der Samtgemeinde Gellersen die Weichen in Richtung Zukunft gestellt. Sie bekommen bald einen Glasfaseranschluss kostenfrei bis ins eigene Haus und können Highspeed-Internet mit 50, 100, 200 oder sogar 1000 Mbit/s genießen. Der Ausbau soll noch in diesem Jahr beginnen und bis Ende 2019 abgeschlossen sein.

Die Samtgemeindebürgermeister Heiner Luhmann und Josef Röttgers zeigen sich begeistert vom Zuspruch und der Beteiligung der Bürger. „Dass wir ein derart gutes Ergebnis erreicht haben, zeigt wie relevant die stabile Versorgung mit schnellstem Internet mittlerweile geworden ist. Das neue Glasfasernetz wird ein Standortfaktor, den uns niemand wieder nehmen kann - davon werden nachfolgende Generationen noch lange profitieren“, zeigt sich Röttgers zuversichtlich. Luhmann ergänzt: „Es zeigt auch, dass wir mit den Partnern ElbKom und NGN die richtigen Partner ins Boot geholt haben, deren passgenaue Angebote am Ende (fast) alle überzeugen konnten.“


Angebot gilt nun auch für Flecken Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt

In der nun beginnenden Phase 2 sind die Haushalte in den Gemeinden Flecken Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt angesprochen und können sich bis 31. Januar 2018 den kostenfreien Anschluss ihres Hauses an das Glasfasernetz sichern. Damit in diesen Gemeinden gebaut werden kann, müssen sich

50% der Haushalte bis 31. Januar 2018

für das neue Netz aussprechen und einen Vertrag abschließen. Nur wenn die nötige Beteiligung erreicht wird, erfolgt der Ausbau, dann jedoch ohne Belastung der kommunalen Haushalte der Gemeinden oder Samtgemeinden.

„Mit der Phase 2 des Projektes Glasfaser Bardowick Gellersen ergibt sich nun die einmalige Chance, unsere Samtgemeinden flächendeckend mit modernster Glasfaserinfrastruktur zu versorgen und auch in den vermeintlich besser versorgten Gebieten das Kupferzeitalter hinter uns zu lassen. Wie in Phase 1 - auch hier ohne Erschließungskosten für den einzelnen Haushalt – eine kostenfreie Wertsteigerung für jede Immobilie.“, so Josef Röttgers. Heiner Luhmann führt weiter aus: „Damit würden wir fit für das Gigabitzeitalter. Bereits in wenigen Jahren werden wir alle Bandbreiten benötigen, die nur über Glasfasernetze bis in jedes Haus möglich sind.“ Studien renommierter Institute, z.B. des WIK, zeigen, dass bereits im Jahr 2025 mehr als 75% der Haushalte einen Bandbreitenbedarf von über 500 Mbit/s haben werden.


Informationsveranstaltungen ab Mitte November

Ab 20. November finden weitere Infoveranstaltungen zum Glasfaserausbau statt. Dort wird das Projekt samt Ablauf, sowie die konkreten Angebote und der Wechselprozess vorgestellt.

Wann und Wo?

  • Montag, 20.11.2017, 19 Uhr im Schützenhaus, St. Dionyser Weg 2, 21357 Bardowick
  • Donnerstag, 23.11.2017, 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule, Ostlandstraße 1, 21391 Reppenstedt
  • Montag, 27.11.2017, 19 Uhr im Schützenhaus, St. Dionyser Weg 2, 21357 Bardowick
  • Mittwoch, 29.11.2017, 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule, Ostlandstraße 1, 21391 Reppenstedt
  • Donnerstag, 30.11.2017, 19 Uhr im Schützenhaus, St. Dionyser Weg 2, 21357 Bardowick
  • Montag, 04.12.2017, 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule, Ostlandstraße 1, 21391 Reppenstedt


Auch für die Haushalte der Phase 1 ist die Teilnahme weiterhin möglich

Während sich die Haushalte in Flecken Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt den Hausanschluss noch bis 31.01.2018 kostenfrei sichern können, besteht auch in den Gemeinden der Phase 1 weiterhin die Möglichkeit, sich dem Glasfaserausbau anzuschließen und so die Zukunft ins Haus zu holen. Hierfür gewährt die ElbKom bis zum Beginn der Bauphase einen vergünstigten Anschlusspreis von 149,- Euro. Während und nach Ende des Ausbaues werden dann deutliche höhere Anschlusskosten in Höhe von 399,- bzw. 1250,- Euro fällig.
Jetzt mitmachen lohnt sich!

Veröffentlicht am 17.10.2017

Quote geknackt! Wir sind Ü60!

Nachdem Mechtersen als erster Ortsteil bereits vergangene Woche die 60%-Hürde genommen hatte, folgen nun weitere. Handorf, Dachtmissen, Kirchgellersen, Westergellersen und Heiligenthal haben alle die notwendige Beteiligungsquote erreicht und zum Teil deutlich überschritten – Dachtmissen und Mechtersen liegen mittlerweile bei fast 80%. Barum, Wittorf, Radbruch und Südergellersen liegen knapp über 50%.

„Wir sind begeistert von der überwältigenden Resonanz und dem Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger für dieses tolle Projekt“, so die einhellige Meinung von Heiner Luhmann und Josef Röttgers, den beiden Samtgemeindebürgermeistern in Bardowick und Gellersen. „Wir können nur jeden ermuntern, auf diesen Zug noch aufzuspringen und sich den kostenfreien Anschluss zu sichern.“

Bis 20. Oktober gibt’s den Anschluss ans Netz der Zukunft kostenfrei – zugleich eine Aufwertung der eigenen Immobilie. Mit dessen Fertigstellung kann Highspeed-Internet mit 50, 100, 200 oder sogar 1000 Mbit/s genutzt werden – und zwar kostenfrei bis der Vertrag beim alten Anbieter endet. Nach Ablauf des Altvertrages kosten die DBN-Tarife mit 50, 100 oder 200 Mbit/s 12 Monate lang 24,90 EUR. Danach gelten die regulären Tarife ab 34,90 EUR monatlich.

Veröffentlicht am 14.10.2017

Bangemachen gilt nicht!

In den Samtgemeinden Bardowick und Gellersen verärgert die Telekom Deutschland derzeit Ihre Kunden, indem sie deren Telefon- oder DSL-Verträge kündigt. ACHTUNG! Wer der Aufforderung folgt, einen neuen Vertrag abzuschließen, geht eine neue Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten ein und bindet sich weiterhin an das alte Kupfernetz. Auch wenn die Telekom in ihrem Schreiben etwas anderes behauptet – zukunftssicher ist das nicht.

Deswegen hier die clevere Alternative:

  1. Bei Teilnahme bis 20. Oktober gibt’s den Glasfaseranschluss von Glasfaser Bardowick Gellersen kostenfrei – und der ist wirklich zukunftssicher

  2. Zum Jahresende steht der Bauzeitenplan und Sie wissen, wann bei Ihnen ausgebaut wird

  3. Wenn Ihr Glasfaseranschluss erst nach dem Kündigungstermin fertig wird, überbrücken Sie die Zeit mit einem monatlich kündbaren DSL-Vertrag (z.B. easybell, congstar flex, 1&1)

  4. Dadurch entstehende Einmalgebühren erstatten wir Ihnen bis zur Höhe von 99 EUR, indem wir Ihnen in den ersten vier Monaten das Grundentgelt für Ihren DBN-Tarif erlassen. Dazu einfach Kündigung der Telekom Deutschland und Rechnung von easybell & Co. vorlegen.

Glasfaser – jetzt erst recht!

Hier nochmal Ihre Vorteile mit Glasfaseranschluss:

  • Highspeed-Internet mit 1'000 Mbit/s
  • günstige Tarife ab 24,90 EUR monatlich
  • zukunftssicheres Glasfasernetz
  • kostenfreie Aufwertung Ihrer Immobilie

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gern unter (04176) 937 9020.

Hier direkt abschließen!


Kündigungsschreiben der Telekom Deutschland
Veröffentlicht am 10.10.2017

Endspurt Beginnt – Mechtersen knackte bereits die 60%

Nach mittlerweile acht Wochen, in denen die Vermarktung für das neue und zukunftssichere Glasfasernetz läuft, kommt das schnelle Highspeed-Internet für die bislang unterversorgten Ortsteile in greifbare Nähe. Während über das gesamte Ausbaugebiet gemittelt bislang eine Beteiligungsquote von 50% erreicht wurde, haben erste Ortsteile das Ziel bereits erreicht. „Mit den Aufträgen vom Wochenende hat Mechtersen die 60% geknackt!“, freut sich Uwe Luhmann, Vorstand der ElbKom AöR, welche das Netz ausbauen wird. „Ich danke allen, die bereits dabei sind und bin sicher, dass weitere Verträge hinzukommen – wir peilen jetzt für Mechtersen die 70%-Marke an!“

Auch in den anderen Ortsteilen gibt es großes Interesse. So liegt die Beteiligungsquote für Barum, Handorf, Dachtmissen, Westergellersen und Heiligenthal jeweils bei rund 50%. In den Ortsteilen Wittorf, Radbruch, Kirchgellersen und Südergellersen fehlen allerdings noch einige Verträge – hier liegt die Beteiligung bislang bei ca. 40%.

„Nun wird es darauf ankommen, im Endspurt möglichst viele Bürgerinnen und Bürger für das neue Netz zu gewinnen. Bereits in wenigen Jahren werden wir alle Bandbreiten benötigen, die nur über Glasfasernetze bis in jedes Haus möglich sind“, so Heiner Luhmann, Bürgermeister der Samtgemeinde Bardowick. Studien renommierter Institute, z.B. des WIK, zeigen, dass bereits im Jahr 2025 mehr als 75% der Haushalte einen Bandbreitenbedarf von über 500 Mbit/s haben werden . „Umso wichtiger ist, dass wir jetzt diese einmalige Chance ergreifen und für uns und unsere Samtgemeinden die optimalen Voraussetzungen für den Aufbruch in die Gigabitgesellschaft schaffen“, ergänzt Josef Röttgers, Bürgermeister der Samtgemeinde Gellersen. „Dies wird in Zukunft ein immens wichtiger Standortvorteil sein, dessen Bedeutung man gar nicht genug herausstellen kann.“

Für alle Haushalte, die bis 20. Oktober mitmachen, erfolgt der Glasfaseranschluss des Hauses kostenfrei. Mit dessen Fertigstellung kann das Highspeed-Internet auch direkt genutzt werden – und zwar kostenfrei bis der Vertrag beim alten Anbieter endet. Nach Ablauf des Altvertrages kosten die DBN-Tarife mit 50, 100 oder 200 Mbit/s 12 Monate lang 24,90 EUR. Danach gelten die regulären Tarife ab 34,90 EUR monatlich.

Alle Infos zum Projekt, zum Ausbau, zu den Tarifen und Antworten auf alle weiteren Fragen gibt es noch bis zum 19. Oktober an den Infoständen in den einzelnen Orten, telefonisch unter 04176/ 937 9020 und auf der Projektwebsite www.glasfaser-bardowick-gellersen.de.

Hier direkt abschließen!



Unentschlossen?
Sprechzeiten an den Infoständen:

Bardowick, Gemeindebüro, Schulstraße 12

  • dienstags 10 - 20 Uhr
  • mittwochs 10 - 20 Uhr
  • donnerstags 8 - 18 Uhr


Kirchgellersen, Gemeindebüro, Im Dorfe 11

  • dienstags 10 - 20 Uhr
  • donnerstags 8 - 18 Uhr


Westergellersen, Feuerwehrhaus, Einemhofer Weg 1b

  • mittwochs 8 - 18 Uhr


Südergellersen, Gemeindebüro, Im Alten Dorfe 5

  • dienstags 14 - 20 Uhr
Veröffentlicht am 12.09.2017

Individuelle Beratung vor Ort

Ab sofort sind unsere Beratungsbüros für Sie geöffnet. Lassen Sie sich individuell beraten und bekommen Antwort auf Ihre Fragen zu Technik, Tarifen, Ablauf und alle Ihre weiteren Fragen. Gern können Sie auch Ihre Antragsformulare hier abgeben.



Bardowick, Gemeindebüro, Schulstraße 12

  • dienstags 10 - 20 Uhr
  • mittwochs 10 - 20 Uhr
  • donnerstags 8 - 18 Uhr


Kirchgellersen, Gemeindebüro, Im Dorfe 11

  • dienstags 10 - 20 Uhr
  • donnerstags 8 - 18 Uhr


Westergellersen, Feuerwehrhaus, Einemhofer Weg 1b

  • mittwochs 8 - 18 Uhr


Südergellersen, Gemeindebüro, Im Alten Dorfe 5

  • dienstags 14 - 20 Uhr
Veröffentlicht am 04.09.2017

Glasfaser-Erschließung ist und bleibt KOSTENFREI

Einzige Bedingung: Beantragung bis zum 20. Oktober 2017

In den letzten Tagen sind in einigen Bereichen fehlerhafte Formulare für die Grundstückseigentümererkärungen versandt worden. Hier haben sich die falschen Vorlagen eingeschlichen. Daher hier nochmal die Klarstellung:

Bei Einreichung der Grundstückseigentümererklärung und Beauftragung eines DBN-Tarifes bis 20. Oktober 2017 entstehen Ihnen keine einmaligen Kosten. Sowohl der Glasfaserhausanschluss als auch das einmalige Bereitstellungsentgelt entfallen und Sie bekommen den Anschluss an das Netz der Zukunft kostenfrei. Das korrekte Formular finden Sie im Download-Bereich.

Darüber hinaus können Sie den neuen Anschluss kostenfrei nutzen, bis Ihr bisheriger Vertrag beim Altanbieter endet und wir Ihre Rufnummer auf Ihren neuen Anschluss übernehmen können. Danach profitieren Sie zwölf Monate lang vom Willkommenspreis von 24,90 Euro monatlich in den Tarifen DBN 50, DBN 100 und DBN 200. Erst ab dem dreizehnten Monat zahlen Sie den regulären Tarif.

Veröffentlicht am 08.09.2017

Großer Andrang allerorten

Rund 3000 Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinden Bardowick und Gellersen nutzten die Chance in den zurückliegenden elf Inforveranstaltungen, sich umfassend über den Ablauf und die Vorteile des Glasfaserausbaus sowie die Tarife und den Wechselprozess zu informieren. "Das Interesse war immens, immer mussten einige Interessierte stehen, teilweise von draußen durchs Fenster zuhören.“, so Uwe Luhmann von der ElbKom AöR, die das neue Glasfaser-Netz errichten wird. Nun wird es darauf ankommen, dass sich 60% der Haushalte in den Ausbaugebieten bis 20. Oktober 2017 für den kostenfreien Anschluss ans Glasfasernetz registrieren. "Nur bei großer Beteiligung ist es für uns möglich, das neue Netz zu bauen und über 9 Mio. Euro zu investieren". so Luhmann weiter.

Es verbleiben noch knapp 40 Tage für die Bürgerinnen und Bürger in den Samtgemeinden Bardowick & Gellersen, um die Weichen in Richtung Zukunft zu stellen...

Veröffentlicht am 17.08.2017

Großes Interesse in Handorf und Kirchgellersen

Jeweils rund 250 Bürgerinnen und Bürger nutzten die Möglichkeit sich bei den Infoabenden in Handorf und Kirchgellersen über das neue Glasfasernetz zu informieren. Dies waren die ersten beiden von insgesamt elf Veranstaltungen, auf denen die Bürger alles über das Projekt „Glasfaser Bardowick Gellersen“, die Technik, die Produkte, den Zeitplan und die Wechselmodalitäten erfahren können.

Nach der Begrüßung durch die Gastgeber Heiner Luhmann für die SG Bardowick bzw. Susanne Stille für die SG Gellersen sowie Gemeindebürgermeister Jürgen Hövermann, stellte Uwe Luhmann, Vorstand der ElbKom, das kommunale Ausbauprojekt vor, welches die ElbKom als Anstalt öffentlichen Rechtes zusammen mit den Samtgemeinden Bardowick und Gellersen vorantreibt. Franz-Peter Sprung vom Planungsbüro LAN Consult Hamburg erklärte die zahlreichen Vorzüge moderner Glasfasernetze und den Ablauf des Netzausbaus, bevor Matthias Theisen vom Netzbetreiber NGN Telecom die Tarife vorstellte, welche unter dem Markennamen DBN – DAS BESSERE NETZ vermarktet werden. Auch für die Beantwortung zahlreicher Fragen blieb genügend Zeit.

Während der Veranstaltung wurden bereits zahlreiche Vorverträge an die ElbKom übergeben. „Das große Interesse zeigt, dass wir mit dem neuen Glasfasernetz auf einen erheblichen Bedarf an schnellem Internet in den Samtgemeinden treffen. Angesichts überlasteter Kupfer-Telefonnetze mit oft nur mickrigen Bandbreiten wird es endlich Zeit für ein zukunftssicheres Netz. Auch und gerade in den ländlichen Regionen ist das ein immens wichtiger Standortfaktor.“, so Uwe Luhmann von der ElbKom.

„Die 60prozentige Teilnahmequote macht es möglich, dass zum einen alle unterversorgten Haushalte erschlossen werden können – es gibt bei uns also kein Rosinenpicken der lukrativeren, dichter besiedelten Gebiete. Zum anderen ist es so möglich, dass wir den Hausanschluss ohne Kosten für den Eigentümer bauen können, also eine kostenfreie Aufwertung der eigenen Immobilie.“, so Luhmann weiter. „Insofern ist eine Form gelebter Solidarität der Bürgerinnen und Bürger untereinander."

Bis zum 6. September 2017 finden noch weitere Infoabende in den Gemeinden statt. Danach wird es darauf ankommen, dass sich
60% der Haushalte bis zum 20. Oktober 2017
für das neue Netz aussprechen und einen Vertrag abschließen. Die Teilnahmequote ist nötig, damit das neue Netz auch tatsächlich gebaut werden kann, denn die Finanzierung erfolgt durch die ElbKom ohne die kommunalen Haushalte der Gemeinden und Samtgemeinden zu belasten. So bleibt finanzieller Spielraum für andere kommunale Aufgaben erhalten.

Veröffentlicht am

Bevorstehende Infoveranstaltungen

15.8.2017 19:30 Uhr
Handorf, Gasthaus Benecke, Hauptstraße 36

16.8.2017 19:30 Uhr
Kirchgellersen, Sport- und Begegnungsstätte Kirchgellersen, Einemhofer Weg 26

17.8.2017 20:00 Uhr
Barum, Flindts Gasthaus, Alte Dorfstraße 13

21.8.2017 19:30 Uhr
Westergellersen, Mehrzweckhalle Westergellersen, Hauptstraße 22

22.8.2017 19:30 Uhr
Wittorf, Festzelt, Hauptstraße 58

23.8.2017 19:30 Uhr
Heiligenthal, Wassermühle Heiligenthal, Hauptstraße 10

24.8.2017 19:30 Uhr
Radbruch, Gasthaus Sasse, Bardowicker Straße 19

28.8.2017 19:30 Uhr
Dachtmissen, Dorfgemeinschaftshaus Dachtmissen, Auf den Röthen

29.8.2017 19:30 Uhr
Mechtersen, Feuerwehrgerätehaus, Brockwinkler Weg 2

5.9.2017 19:30 Uhr
St. Dionys, Restaurant Widukind, Widukindweg

6.9.2017 19:30 Uhr
Südergellersen, Feuerwehrhaus, Kirchgellerser Str. 12

Bereits ausreichend informiert?

Werden Sie Teil des superschnellen Glasfaser-Highspeed-Internet.